fbpx

Hi, ich bin Daniel

und helfe seit 2003 Producern stetig neue Level zu erreichen.

Wer zur Hölle ist eigentlich Daniel Agema – und was wir uns bei hearbeat gedacht haben (geschrieben von Christopher Lautemann)

Hi! Hier ist Chris, der Geschäftspartner von Daniel bei hearbeat. Ich dachte dir entgeht was, wenn du gar nicht wirklich erfährst wer Daniel Agema eigentlich ist und deshalb habe ich mir die Freiheit herausgenommen ihn Dir hier vorzustellen.

Ich erlebe jetzt seit Jahren wie Daniel etliche Producer und Musiker wie Dich (und mich) an den großen Gefahren und Ausreden wie “keine Zeit, mangelnde Motivation, Planlosigkeit und reinem Zufall” vorbei und hinzu ihrer eigenen fetten Musik begleitet. Aber wie macht er das und wieso kann er das?

Bevor ich dir meine Theorie erkläre, wieso er kann, was etliche andere nicht hinbekommen, brauchst du noch ein paar Hintergrundinfos zu Daniel dem Musiker.

Vermutlich weißt Du es gar nicht, aber Daniel hat selber als aktiver Musiker schon richtig viel miterlebt. Ein paar Auszüge seiner Bio: Er hat vor 65.000 Leuten in der Allianz Arena gespielt und als Komponist fürs Mainzer Staatstheater gearbeitet. Mit seiner damaligen Band hat er nicht nur zwei Mal den Deutschen Rock- und Pop Preis gewonnen, sondern auch beim Major Label EMI veröffentlicht – und Solo bei etlichen Untergrund Labels eigene Musik released.

Er bringt also definitiv die Erfahrung als Musiker und Producer und hat bereits nahezu alle Ziele erreicht, von denen die Meisten nur träumen.

Das könnte dir natürlich alles total wurscht sein, wenn Daniel nur ein x- beliebiger Dude wäre. Ist er aber nicht. Er ist schließlich Deutschlands “Coach of Coaches”. Erlaube mir kurz das zu erklären:

Daniel wurde, nachdem er seine Ausbildung zum Toningenieur gemacht hat, immer wieder von anderen Musik-Machenden um Rat gebeten. Und seine Antworten waren so, dass sie immer wieder wegen Rat zu ihm kamen – und ihre Freunde mitgebracht haben. So wurde es unerwartet sein Beruf.

Doch so erfolgreich seine anfänglichen Coachings auch waren – wenn es mal bei einem seiner ersten Besten nicht ganz “klick” gemacht hat, hat das Daniel richtig (und ich meine richtig assozial) gewurmt.

Dann hat ihn nur noch die Frage geplagt, warum ein Tipp einem seiner Besten nichts gebracht hat – während der nächste mit der identischen Aussage auf seiner Reise Riesenschritte zurücklegen konnte. Das war Daniels Einstieg in sein – bis heute andauerndes – Selbststudium der Lernpsychologie und Motivation: Immer hat er grad ein neues Buch, freut sich auf ein gebuchtes Seminar, hört Podcasts, spricht mit seinem Coach und absolviert Kurse – immer dabei sein Wissen zu festigen oder neue Konzepte, Werkzeuge und Bilder aufzusaugen, die seine Besten weiter bringen können.

Fast Forward und jetzt ist Daniel nicht nur Coach an der Popakademie in Mannheim, sondern der Department Head der VibrA (immerhin Deutschlands größte DJ- und Producing Schule). Er hilft nicht nur seinen eigenen Besten in Mainz, sondern allen VibrA Coaches stetig neue Level zu erreichen – deswegen ist er der “Coach of Coaches.” Anstatt aber die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, fragt er immer neugierig mit offenem Geist nach, verfeinert im Austausch mit den anderen Coaches seine Methoden, bleibt hungrig und sucht nach neuen Arten und Weisen Einsteiger wie dich so schnell und spaß-machend wie möglich zu ihren Zielen zu begleiten.

Über die 20 Jahre Coaching hinweg und durch die Erfahrung seiner Coaches konnte er wie kein anderer sehen, was wirklich funktioniert und hat so ein unvergleichlich gut funktionierendes System entwickelt, mit dem seine Besten Fortschritte machen und Erfolg nach Erfolg feiern.

Unter uns, ich glaube nämlich, dass es nichts gibt, was Daniel so sehr hasst wie vergeudetes Potenzial. Und ich sehe, wie lebendig und enthusiastisch er wird, wenn seine Besten im Coaching “Aha”-Momente haben und durch die Übungen in seinem System Quantensprünge auf ihrem musikalischen Werdegang erleben.

Und während er vor den Tagen der Online-Bildung in seinem Wirkungsradius begrenzt war, kann er nun endlich dieses System auch dir zugänglich machen – egal wo du bist und wann du lernen willst.

Dafür ist hearbeat da: Wir wollen so vielen Menschen wie möglich helfen ihren Traum der eigenen Musik wahr werden zu lassen. Mit deinem Einsatz und Daniels System wird für dich dieser Traum wahr.

In Namen von Daniel und mir und unserem kleinen aber freshen Team bei hearbeat: Viel Spaß auf unserer Seit und Danke für deine Zeit und Aufmerksamkeit.

Wenn du mit uns Kontakt aufnehmen magst, schreib uns gern ne Mail.

Wir freuen uns dich auf deiner Reise ins Land der freshen Producer begleiten zu dürfen.

Bis bald, Fader hoch und dreh deinen Sound auf!

Häufig wenn man sich Tutorials im Internet anschaut, zeigen die Dir wie man etwas macht aber nicht warum – und das ist bei Daniel der Unterschied. 

 

Bojan

Sänger, CLOCKCLOCK

Mein Stand heute morgen war, ich kann gar nicht produzieren, ich kenn das Programm Ableton gar nicht – und mein Stand jetzt ist: Ich kann das Programm soweit schon, dass ich einfach loslegen kann! Ich bin beeindruckt!

Kadda

Architektin, Deep House

Ich bin seit 4,5 Jahren Schüler von Daniel. Der Unterricht ist toll strukturiert, pädagogisch ansprechend und macht sehr viel Spaß. Ich hätte nie gedacht, was ich in der Zeit schon alles erreicht und gelernt habe und freue mich auf viele weitere Jahre 😉

Benjamin

Pilot, EDM und House

Mini Kurs: HipHop

Registrier Dich jetzt für den HipHop Mini-Kurs und hol Dir:

– eine vorgefertigte Projektdatei
– fette, exklusive Sounds und Samples

– eine Schritt für Schritt Video Anleitung zu Deinem eigenen Beat

…und lass die Homies hören, was Du kannst!

Mini Kurs: Techno

Registriere Dich für Deinen Techno Mini-Kurs und zieh Dir jetzt:

– fette, eigens ausgewählte Sounds und Samples
– eine vorgestaltete Projektdatei
– einen Schritt für Schritt Videokurs zu Deinem ersten, fetten Techno Beat

…und gib Gas, hab Spaß!